Wie macht man Mürbeteigplätzchen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  7. März 2012

Was man braucht: 500 g Mehl, 250 g Margarine, 250 g Zucker, 1 Pck. Backpulver, 4 Pck. Vanillezucker, 2 Eier, 1 Prise Salz, 2 Eigelb
Zeitaufwand: 30 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: 10 Portionen
1
Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und danach auf die Arbeitsplatte geben. In diesem Gemisch wird zunächt eine Mulde gemacht, in der man die Eier hinein gibt.
2
Aus der Margarine macht man kleine Flocken, diese werden dann zu den Eiern in die Mulde gegeben. Zum Schluss noch die Prise Salz dazu.
3
Sind nun alle Zutaten in der Mulde, wird der Teig vorsichtig verknetet. Wenn die Zutaten zu einem schönen Teig verknetet worden sind, den Teig für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
4
Nach der Kühlzeit den Teig auf einer, mit Mehl bestreuten, Arbeitsplatte 3mm dick ausrollen.
5
Nun die Plätzchen ausstechen und auf ein Backblech geben. Die Plätzchen noch mit Eigelb bestreichen und für 20 Minuten bei 180 Grad in den Backofen schieben.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung