Wie macht man eine Quarktorte ohne backen zu müssen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  18. November 2011

Was man braucht: 600 g frische Beeren (Mischung aus Himbeeren, Blaubeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren), 1 Päckchen Götterspeise zum Kochen mit Zitronengeschmack, 500 g Magerquark, 500 g Joghurt (3,5 % Fett i.TR.), 12 Löffelbiskuits, flüssiger Süßstoff oder Zucker , 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz
Zeitaufwand: 45 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Rezept für einen Kuchen
1
Die Zitronengötterspeise in einer Schüssel mit 6 EL Wasser anrühren und ca. 10 Minuten quellen lassen. Beeren gründliche waschen, abtropfen lassen und mit wenig Süßstoff oder Zucker süßen.
2
Joghurt, Quark, Salz, wenige Tropfen Süßstoff oder etwas Zucker und dem Vanillezucker in einer Schüssel gut miteinander vermengen.
3
Löffelbiskuits in eine Tüte geben, diese verschließen und mit dem Nudelholz darüber rollen. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Biskuitbrösel hinein streuen und gleichmäßig verteilen.
4
Die Götterspeise in einem Topf bei schwacher Hitze erwärmen und noch warm unter die Quark – Joghurt – Masse heben. 4 EL der Beeren beiseite stellen, den Rest unter die Quarkcreme heben und diese dann auf den Biskuitbröseln verteilen und glatt streichen.
5
Den Kuchen vier Stunden in den Kühlschrank stellen, mit den restlichen Beeren garnieren und servieren.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung