Wie kocht man türkischen Reis?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  24. Oktober 2011

Was man braucht: 350 ml Wasser, eine Prise Salz, 300 g Reis, 70 g Butter
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 60 Minuten
Schwierigkeit: relativ einfach
1
Den Reis in ein sehr feines Sieb geben, so das keine Körner durch die Löcher rutschen können, anschließend unter laufendem kaltem Wasser gründlich waschen. Das Wasser sollte nicht mehr trübe sein.
2
Nun die Butter in einen großen Topf geben und erhitzen, allerdings darf die Temperatur nicht zu hoch sein, die Butter sollte sich zwar verflüssigen, darf aber nicht braun werden.
3
Als nächstes wird der Reis in die Butter gegeben und angedünstet. Am besten eignet sich ein beschichteter Topf, die Gafah, dass der Reis anbrennt und im Geschmack verdirbt ist hier kaum vorhanden.
4
Das Wasser zusammen mit einer Prise Salz in einem seperaten Topf zum kochen bringen.
5
Anschließend das heiße Wasser zum Reis gießen, es sollte nicht mehr als 1 bis 2 cm über dem Reis sein.
6
Den Reis nun bei sehr schwacher Hitze für etwa eine halbe Stunde im abgedeckten Topf ziehen lassen.
7
Nach 30 Minuten sollte man testen, ob der Reis schon gar ist. Ist er noch zu hart kann noch etwas heißes Wasser hinzu gefügt werden.
8
Den Topf nun vom Herd nehmen und den Reis nochmals für eine halbe Stunde bedeckt gehen lassen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung