Wie kocht man Pflaumenmus?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  29. Dezember 2011

Was man braucht: 1 Kg Zwetschgen
2 Stangen Zimt
200gr Zucker
1 Tl Rum
leere Gläser
Pergamentpapier
Zeitaufwand: ca. 90 min.
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Rezept für eine Portion
1
Gläser für das Pflaumenmus vorbereitend gründlich reinigen und trocknen. Aus Pergamentpapier Kreise schneiden, die genau den Durchmesser der Gläser besitzen.
2
Zunächst die Pflaumen waschen, entsteinen und in einem Topf langsam erhitzen und diese so lange im eigenen Saft köcheln lassen, bis sie weich sind.
3
Der Backofen wird auf 150° vorgeheizt. Dann die gekochten Pflaumen in eine Saftpfanne oder ein ähnliches flaches, ofentaugliches Gefäß füllen, die Zimtstangen hineinlegen und etwa ein Viertel des Zuckers (50gr.) vorsichtig unterrühren.
4
Das gefüllte Gefäß nun in die mittlere Etage des Ofens stellen. Wichtig ist nun, die Ofentür nicht vollkommen zu schließen, sondern sie einen Spalt breit offen zu lassen. Dies gelingt am besten, wenn man einen Holzkochlöffel oder auch einen gefalteten Topflappen in die Tür einklemmt.
5
So werden die Zwetschgen eine halbe Stunde lang geschort. Nach Zugabe von weiteren 50gr. Zucker, wieder in den Ofen stellen und eine weitere halbe Stunde lang garen lassen. Dieser Vorgang wird so oft wiederholt, bis der gesamte Zucker verbraucht ist.
6
Ist das Mus fertig, muss es sofort in saubere Gläser oder alternativ auch in einen Steingut-Topf gefüllt werden.
7
Im letzten Schritt kommt das vorgefertigte Pergamentpapier zum Einsatz. In Rum getränkt, wird es oben auf das Mus gelegt, dann die Gläser gut verschlossen. Essen Kinder mit, beitet Rumaroma einen guten Ersatz für Rum.
8
Vakuumiert und an einem kühlen Platz ist das Mus mehrere Monate haltbar.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung