Wie kocht man Obst ein?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  6. Februar 2012

Was man braucht: 1-2 Kilo Obst, Haushaltszucker (bei pektinreichen Früchten), Gelierzucker (bei pektinarmen Früchten), Zitronensäure, zuvor ausgekochte fest verschließbare Gläser
Zeitaufwand: 2 Stunden
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Um Obst länger genießen zu können, kann man sich mit der Einkoch-Methode helfen.
1
Die Früchte waschen und in Stücke schneiden.

Hinweis: Kirschen sollte man wegen des Geschmacks mit Kern einkochen.

2
Nun das Obst und den Zucker (je nach Fruchtart) im Verhältnis 1:1 in einen Topf geben (300 g Obst entsprechen 300 g Zucker).
3
Der Masse fügt man nun 5 g Zitronensäure als Konservierungsmittel hinzu.
4
Die Kochzeit richtet sich nach der Menge und Art des Obstes.
5
Um zu Testen ob die Masse fertig ist, stellt man VOR dem Kochen einen Teller ins Gefrierfach und gibt etwas von der Masse auf den kalten Teller. Wird sie fest, ist sie fertig. Tut sie das nicht, lässt man sie weiterkochen.
6
Ist die Masse fertig, schöpft man den Schaum der sich gebildet hat mit einem Schaumlöffel ab.
7
Nun füllt man die Masse in die vorbereiteten Gläser.

Tipp: Damit die Gläser nicht springen beim Einfüllen der heißen Flüssigkeit stellt man sie am Besten auf ein nasses Tuch.

Beim Einfüllen sollte man einen Trichter verwenden. Es kann sich Schimmel bilden wenn etwas an den Rand tropft.

8
Die gefüllten Gläser verschrauben und für 5 Minuten auf den Deckel stellen. Dies verhindert das Eintreten von Luft.
9
Beim Abkühlen ensteht ein Vakuum welches das Eintreten von Luft verhindert. Die Gläser sollten nun möglich kühl und dunkel gelagert werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung