Wie kocht man Lachs?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  2. September 2011

Was man braucht: Lachsfilet: 1 Lachsfilet mit Haut, etwas Öl, Margarine. Lachs als Ganzer: 1 großer Lachs, 1 Bund Dill, Salz, Pfeffer, 150 g Butter, 1 Zitrone
Kostenpunkt: je nach Gericht. Lachs ist ein nicht allzu billiger Fisch (1 Kg ab etwa 15€ aufwärts)
Schwierigkeit: die Zubereitung auf den Punkt ist nicht einfach aber durch Übung machbar.
Anmerkungen: Lachs ist ein wohlschmeckender Fisch mit zartrosa bis dunkelrotem Fleisch und ist reich an Omega 3-Fettsäuren und für unsere Ernährung sehr wichtig
1
Wichtig beim Lachskauf, wie bei jedem Fischkauf, ist, dass der Fisch Tagesfrisch ist. So schmeckt er am Besten.
2
Das Lachsfilet wird erst einmal abgespült und mit einem Küchenpapier trocken getupft. Danach wird die Hautseite etwas eingemehlt und das Überschüssige Mehl wieder abgeklopft.
3
Nun legt man den Lachs, mit der Hautseite nach unten, in eine bereits mit Öl befettete, heiße beschichtete Pfanne und lässt ihn etwa 4-5 Minuten an der Hautseite bruzeln. Hat der Fisch bis in die Mitte eine andere Farbe angenommen, folgt der nächste Schritt.
4
Dazu fügt man etwa 1-2 EL Butter dem Lachs hinzu, schwenkt die Butter etwas in der Pfanne, stellt diese vom Herd und dreht den Lachs auf die fleischige Seite.
5
Die Restwärme in der Pfanne reicht vollkommen aus, dass der Lachs in den nächsten 2-3 Minuten fertig durchgart. In der Zwischenzeit kann der Teller angerichtet werden.
6
Hervorragend passt hier Risotto mit Weißwein und Pilzen dazu.
7
Möchte man den ganzen Fisch machen, wäscht man diesen einmal unter kaltem Wasser ab und tupft ihn trocken. Danach reibt man ihn mit Salz gut ein bis sich der Schleim vom Fisch gelöst hat.
8
Danach nochmals kurz abwaschen und trocknen.
9
Möchte man die Haut nicht mitessen, braucht man den Lachs nicht zu entschuppen, ansonsten ist dies natürlich angebracht. Hiefür nimmt man ein Messer und schabt entgegen der Schuppenrichtung den Fisch ab. Die Schuppen muss man dann natürlich auch wieder abwaschen und mit Salz einreiben.
10
Nun salzt und pfeffert man den Fisch innen und außen und packt einige Zitronenscheiben in den Lachs hinein.
11
Den Fisch verpackt man nun in Alufolie (in welcher sich auch 2-3 kleine Butterstückchen befinden) (damit er nicht verbrennt) und lässt ihn etwa 1-1 1/2 Stunden bei 220 °C garen.
12
Damit der Fisch nicht austrocknet lohnt es sich entweder eine kleine Schale mit Wasser mit in den Ofen zu stellen und diese immer wieder aufzufüllen oder ab und an etwas Wasser auf die Alufolie leeren.
13
Ist das Fleisch matt-rosa ist der Lachs fertig und kann angerichtet werden.
14
Dazu passen Salzkartoffeln und etwas selbstgemachte Soße.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung