Wie kocht man Klebreis?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  17. Dezember 2011

Was man braucht: Klebreis
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Klebreis ist eine Reisart bei der die Körner aufgrund ihres hohen Stärkeanteils beim Kochen vollständig zusammenkleben.
Der Reis ist vor allem in Thailand sehr beliebt. Dort wird er zu Süßspeisen verarbeitet oder geformt und wie ein Sandwich gefüllt
1
Es gibt zwei Möglichkeiten Klebreis zu kochen.
2
Zum einen die original Methode. Hierzu muss man den Klebreis erst einmal gründlichen waschen.
3
Über Nacht wird er in reichlich Wasser eingeweicht.
4
Am nächsten Tag gießt man das Einweichwasser ab und legt den Reis auf einen Dampfaufsatz aus Bambus oder Metall.
5
In einem großen Topf oder einem Wok erhitzt man Wasser. Der Boden sollte nur zu 2-3 cm bedeckt sein.
6
Nun legt man den Einsatz in den Topf bzw. den Wok und schließt den Deckel.

Der Boden des Einsatzes darf mit dem Wasser nicht in Berührung kommen.

7
Der Reis wird nun für 15-20 Minuten fertig gedämpft.
8
Eine weitere Alternative ist die wenn es schnell gehen muss.
9
Man gibt 500 g Klebreis in einen Topf und stellt ihn in die Spüle.
10
Jetzt wässert man den Reis 10 Minuten lang. Dies bedeutet, dass dem Reis 10 Minuten lang ständig Wasser zugeführt wird, damit das Mehl sich auswaschen kann.
11
Der Wasserstrahl sollte wenig Druck haben damit nicht die Reiskörner aus dem Topf gespült werden sondern nur das Wasser.
12
Nun gießt man den Reis durch ein Sieb und gibt ihn zusammen mit 600 ml Wasser in einen Topf und lässt es 15 min köcheln.
13
Der Reis sollte nun das gesamte Wasser aufgenommen haben. Man lässt ihn nun nochmals 15 min ziehen und verwendet ihn entsprechend weiter.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung