Wie kocht man Johannisbeergelee?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  31. Januar 2012

Was man braucht: 1Kg rote Johannisbeeren, 250ml Wasser, 1Kg Gelierzucker, große Schüssel, Mulltuch, großen Topf
Kostenpunkt: 5-10 Euro
Zeitaufwand: Ca. 20 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Anmerkungen: Die unten angegebene Zutatenmenge reicht für ca. 4 Gläser Johannisbeergelee.
1
Johannisbeeren gründlich waschen und mit 250ml Wasser in einem großen Topf aufkochen. Die Stiele müssen hierfür nicht entfernt werden.
2
Nach 10 Minuten Kochzeit ein Mulltuch gleichmäßig über eine Schüssel legen und die aufgeplatzten Johannisbeeren darauf geben.
3
Das Tuch anschließend anheben, damit der Saft in der Schüssel aufgefangen werden kann. Auf diese Weise sollten am Ende 800ml Saft zusammenkommen. Ist dies nicht der Fall, so gibt man noch die fehlende Menge an Wasser hinzu.
4
Nun den Saft und den Gelierzucker in einem Topf kräftig vermengen. Das Ganze ca. 4 Minuten kochen und schon kann das Gelee in Gläser gefüllt werden. Hierfür eignet sich eine Schöpfkelle besonders gut.
5
Die Gläser randvoll füllen, sofort verschließen und auf den Kopf stellen. Als Unterlage empfiehlt sich, ein feuchtes Handtuch zu verwenden, da dieses eventuelles Platzen der Gläser verhindert.
6
Wer eine etwas andere Mischung im Bezug auf Farbe und Geschmack probieren möchte, verwendet sowohl rote, als auch schwarze Johannisbeeren für dieses Rezept.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung