Wie kann ich Zwiebelbrot selber backen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  9. September 2011

Was man braucht: 150 g Röstzwiebeln, 700 g Mehl Type 550, 20 g Salz, 450 ml lauwarmes Wasser, 1 Würfel frische Hefe, 1 Teelöffel Zucker
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 10 Minuten Zubereitungszeit plus 60 Minuten Ruhezeit plus 30 Minuten Backzeit
Schwierigkeit: relativ einfach
1
Als erstes wird die Hefe vorbereitet.
2
Den Hefewürfel klein bröseln und mit dem Zucker und etwas lauwarmem Wasser (es darf auf keinen Fall zu heiß sein) in eine Schüssel geben, diese bedecken und die HEfe kurz quellen lassen.
3
Auf der Oberfläche sollten sich Bläschen bilden.
4
Die Röstzwiebeln mit dem Salz und dem Mehl gründlich vermengen.
5
Die Mehl-Zwiebel Mischung mit der Hefe und dem restlichen warmen Wasser vermengen, zunächst mit einer Teigkarte verrühren bis alle Zutaten feucht sind.
6
Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche heben und einige Minuten gründlich durchkneten, dabei sollte möglichst viel Luft in den Teig eingearbeitet werden.
7
Den Teig zu einem Ball formen und in eine leicht mit Mehl bestäubte Schüssel legen, mit einem Küchenhandtuch bedecken und etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
8
Den Teig nochmals durchkneten, zu einem Brotlaib formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
9
Den Brotlaib mit einem Küchenhandtuch bedecken und nochmals etwa 15 Minuten gehen lassen.
10
Das Zwiebelbrot im vorgeheizten Backofen 5 Minuten bei 250 °C backen, anschließend die Temperatur auf 220 °C verringern und das Brot weitere 25 Minuten goldbraun backen.
11
Das Zwiebelbrot sollte wenn es fertig ist hohl klingen wenn man auf die Unterseite klopft.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung