Wie kann ich wie in Italien kochen – Italienisch?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  31. Oktober 2011

Was man braucht: Für das Caprese: 2 Packungen Mozzarella, 500 g frische Tomaten, Oregano, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Balsamico Esig, Olivenöl, ein Bund frisches Basilikum, für die Gorgonzola-Pasta: 500 g Pasta, 150 g Gorgonzola, 2 Teelöffel Maismehl, 8 Esslöffel Sahne, etwas Wasser, 1 Eigelb, weißer Pfeffer, 1 Naturjoghurt, 120 ml Weißwein, für das Tiramisu: 1 großer Becher Mascarpone, 1/4 Liter starker kalter Kaffee, 2 Esslöffel Kakaopulver, 2 Esslöffel Rum, 3 Eier, 1,5 Päckchen Löffelbisquit, 4 Esslöffel Puderzucker, 4 Esslöffel Kristalzucker
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Schwierigkeit: relativ einfach
1
Die italienische Küche zeichnet sich durch eine Vielzahl verschiedener, weltweit beliebter Speisen aus, darunter Pizza, Pasta, Antipasti, verschiedene Käse wie Parmesan oder Mozzarella sowie ein sehr reichhaltiges Weinangebot.
2
Traditionell ist in Italien das Abendessen die Hauptmahlzeit des Tages. Es werden Antipasti, gefolgt von ein bis zwei Hauptgängen und einer Süßspeise gereicht.
3
Antipasti: als erstes werden die Tomaten gewaschen, der Strunk entfernt und die Tomaten in Scheiben geschnitten. Die Mozzarella in relativ dünne Scheiben schneiden.
4
Tomaten- und Mozarellascheiben werden nun abwechselnd und kreisförmig auf einem großen Teller angerichtet. Salz, Pfeffer und Oregano darüber streuen und das ganze gleichmäßig mit Balsamico Essig und Olivenöl übergießen.
5
Zum Schluss die Basilikumblätter abzupfen, waschen und die Tomaten-Mozarella damit garnieren.
6
Gorgonzola-Pasta: als erstes wird die Pasta in einem Topf mit kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung gar gekocht.
7
Währenddessen kann die Gorgonzola-Sauce zubereitet werden. Sahne und Joghurt zusammen in einen Topf geben und zum kochen bringen. Den Gorgonzola klein bröseln und unter Rühren dazu geben und schmelzen lassen.
8
Den Wein und das Eigelb dazu geben und gut einrühren, mit Pfeffer abschmecken. Etwas Wasser mit dem Maismehl verquirlen und zu der Sauce geben.
9
Die Gorgonzola-Sauce mit den fertigen Nudeln vermengen, mit frischem Basilikum und geriebenem Parmesan servieren.
10
Tiramisu: 1 Esslöffel Kristallzucker mit dem kalten Kaffee und dem Rum vermengen.
11
Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Puderzucker schaumig aufschlagen, die Mascarpone dazu rühren. Das Eiweiß mit dem Kristallzucker zu steifem Eischnee schlagen, anschließend unter die Eigelb-Masse heben.
12
Die Bisquits in die Kaffee-Rum Mischung tunken. Nun werden abwechselnd eine Schicht Mascarponecreme und eine Schicht Bisquits in eine Form gegeben, die oberste Schicht sollte Mascarpone sein.
13
Das Tiramisu über Nacht kühl stellen, vor dem Servieren mit dem Kakaopulver bestreuen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung