Wie kann ich Sandkuchen mit Quark backen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. November 2011

Was man braucht: 200 g Zucker, 100g weiche Butter oder Margarine, 4 Eier, 200 g Magerquark, 1 Zitrone, 150 g Weizenmehl, 2 TL Backpulver, 100 g Speisestärke, 1 Prise Salz
Zeitaufwand: 25 Minuten plus 60 Minuten Backzeit
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Rezept für einen Kuchen
1
Mehl, Backpulver, Stärke und Salz in eine große Rührschüssel geben und gut untereinander mischen. Eier trennen und das weiße aller vier Eier sehr steif schlagen.
2
Eigelb mit einem Handrührgerät schaumig schlagen und nach und nach mit der weichen Butter vermengen, bis eine einheitliche Masse entsteht.
3
Unter ständigem Rühren nach und nach den Zucker zu der Butter – Ei – Masse rieseln lassen und so lange weiter quirlen, bis eine feste Schaummasse entsteht.
4
Quark unterheben und 10 – 12 Tropfen frischen Zitronensaft unter die Masse rühren. Ganz zum Schluss ca. 2/3 des Mehlgemisches beifügen.
5
Das restliche Mehl abwechselnd mit dem Eischnee unter die Teigmasse in der Rührschüssel heben und so gründlich rühren, dass keine Mehlspuren zurück bleiben.
6
Den Backofen auf 175 ° C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Kastenform fetten und mit etwas Mehl ausstreuen. Im vorgeheizten Backofen muss der Kuchen ca. 60 Minuten backen.
7
Den Kuchen nach einer Stunde aus dem Ofen lassen, ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und vollkommen erkalten lassen.
8
Vor dem Servieren kann der Sandkuchen mit Puderzucker bestäubt oder aber mit einem Zucker- oder Schokoladenguss überzogen werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung