Wie kann ich Quarkkuchen ohne Zucker backen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  27. November 2011

Was man braucht: 1 kg Quark, 200-300 g Honig oder Agavendicksaft, 4 Eier, etwas Vanilleextrackt (bekommt man in jedem Bio-Laden) oder das Mark einer Vanilleschote, 1 Teelöffel Backpulver, 250 g weiche Butter, 5 Esslöffel Weizengrieß, 2 Päckchen Vanillepudding
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 10 Minuten Zubereitungszeit plus eine Stunde Backzeit
Schwierigkeit: sehr leicht
1
Zuerst schlägt man die Eier mit dem Honig oder dem Agavendicksaft und der Vanille schaumig auf.
2
Nun können Quark und die in Stücke geschnittene Butter dazu gegeben werden, alles mit dem Mixer zu einer dicklichen Masse verrühren.
3
Puddingpulver, Backpulver und Weizengrieß werden als letztes dazu gegeben, alles noch einmal gründlich verrühren.
4
Den Boden einer runden Springform mit Backpapier auslegen, den Rand mit Butter ausfetten, den Teig hinein gießen und die Oberfläche mit einem Gummilöffel glatt streichen.
5
Den Quarkkuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 °C etwa eine Stunde goldbraun backen.
6
Tipp: man kann sowohl Honig als auch Agavendicksaft verwenden, Agavendicksaft hat keinen so starken Eigengeschmack wie Honig, man kann ihn in alle Bio-Läden oder auch bei dm kaufen. Man sollte die Süße immer abschmecken, je nach Bedarf kann man mehr oder weniger Sirup/Honig verwenden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung