Wie kann ich Linzer Torte ohne Nüsse backen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  16. September 2011

Was man braucht: 250 g Weizenmeh1, 1 Eigelb, 80 g feiner Zucker, eine Prise Salz, 160 g Butter, 1 Päckchen Vanillezucker, die abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone, Johannisbeermarmelade- oder gelee, ein Eigelb zum Bestreichen
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 20 Minuten Zubereitungszeit plus 30 Minuten Kühlzeit plus 40 Minuten Backzeit
Schwierigkeit: sehr leicht
Anmerkungen: Es gibt drei verschiedene Linzerteig Varianten welche traditionell gebacken werden, eine der Varianten ist der helle Teig ohne Nüsse.
1
Den Teig anfertigen: das Mehl mit einer Prise Salz, dem Zucker, dem Vanillezucker und der abgeriebenen Zitronenschale vermengen. Die Butter in Flöckchen schneiden und zusammen mit dem Eigelb zu den restlichen Zutaten geben. Alles von Hand zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
2
Eine Springform mit Butter ausfetten. Etwas Teig beiseite legen. Den restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswellen und die Kuchenform so damit auslegen, dass ein kleiner Rand entsteht.
3
Den Kuchenboden mit der Marmelade bestreichen. Aus dem restlichen Teig Streifen formen. Diese werden im Karomuster über die Marmelade gelegt. Das Eigelb verquirlen und den Teig damit bepinseln.
4
Die Linzertorte im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 40 Minuten backen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung