Wie kann ich leckere Spinat-Lachs-Muffins backen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  15. Oktober 2011

Was man braucht: 150 g Blattspinat, 100 g geräucherter Lachs, 100 g geriebener Käse, 100 g saure Sahne, Salz und Pfeffer, 1 Ei, frisch gerieben Muskatnuss, ein Päckchen tiefgefrohrener Blätterteig, eine Zehe Knoblauch
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: ca 20 Minuten plus Backzeit
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: die Muffins eignen sich sehr gut als Vorspeise
1
Den Blattspinat waschen und in kleine Streifen schneiden, derweil den Blätterteig abtauen lassen. (Wer mag kann auch tiefgefrohrenen Spinat verwenden).
2
Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen und den Spinat kurz mit etwas Knoblauch etwas andünsten lassen, dass entfält natürich sollte man Spinat aus der Packung verwenden.
3
Das Ei zusammen mit der sauren Sahne in eine große Schüssel geben, mit dem Rührgerät gut vermengen.
4
Das Mehl dazu sieben, anschließend den geriebenen Käse dazu geben und alles nochmals gut vermengen.
5
Die Mischung mit frisch geriebener Muskatnuss und Salz und Pfeffer kräftig würzen.
6
Den Lachs in kleine Streifen oder Würfel schneiden.
7
Nun die abgetauten Blätterteig Platten in der Mitte halbieren und jeweils eine Hälfte in eine Muffinform legen.
8
Die Formen nun mit dem Spinat und dem Lachs füllen und mit der sauren Sahne Mischung übergießen.
9
Die oberen Enden des Teiges miteinander verschließen, so dass oben eine Art Zipfel entsteht.
10
Die Muffins im vorgeheizten Ofen bei 180°C circa eine halbe Stunde backen.
11
Tipp: das Rezept lässt sich auch bestens mit Filo-Teig machen, es ist dann nicht so üppig als wenn man Blätterteig verwendet.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung