Wie kann ich Leberkäse backen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  6. Februar 2012

Was man braucht: 400 g mageres Schweinefleisch, 400 g mageres Rindfleisch, 200 g schwartenfreier, grüner Speck, etwas frischen, weißen Pfeffer, eine Prise Salz, ¼ Liter lauwarmes Wasser, 1 mittelgroße Zwiebel, 1 EL Majoran, Fett für die Form, Fleischwolf
Zeitaufwand: 45 Minuten plus eine Stunde Backzeit
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Rezept für vier Portionen
1
Das rohe Fleisch in gleichmäßige Scheiben schneiden und durch die feinste Scheibe des Fleischwolfes lassen. Schweinefleisch sowie Rindfleisch zusammen anschließend in einen Mixer geben. Mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen und unter Beigabe von lauwarmem Wasser so lange rühren, bis eine glatte Masse entsteht.
2
Für den grünen Speck nun die große Scheibe des Fleischwolfes verwenden und das entstandene Hack vorsichtig unter die Fleischbrät heben. Die Zwiebel schälen, sehr fein schneiden oder reiben und zusammen mit dem Majoran unter die Fleischmasse mischen.
3
Den vorbereiteten Leberkäse anschließend für mindestens eine Stunde kalt stellen. Eine Kastenform fetten, den kalten Brät hinein geben und die Oberfläche glatt streichen. Mit einem scharfen Messer die Oberfläche des Brät dann so einritzen, dass eine Rautenform entsteht.
4
Im vorgeheizten Backofen muss der Leberkäse bei 180 ° C Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 1 Stunde backen. Der Leberkäse kann sofort nach dem Backen heiß verzehrt werden. In Folie verpackt hält er sich aber auch noch gut 1 – 2 Tagen im Kühlschrank.
5
Leberkäse kann zu selbstgemachtem Kartoffelsalat wie auch zu einer einfachen Brezel oder einem weißen Brötchen mit etwas Senf serviert werden. Im Sommer passt auch ein bunter Blattsalat sehr gut zu ofenwarmem Leberkäse.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung