Wie kann ich einen Marmorgugelhupf mit Schokoglasur backen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  8. Februar 2012

Was man braucht: 500 g Weizenmehl, 250 g weiche Butter, 4 Esslöffel ungesüßter Kakao, 180 g Zucker, 280 ml Milch, ein Päckchen Vanillezucker, eine Prise Salz, ein Päckchen Backpulver, 5 Eier, 200 g Vollmilchkuvertüre für die Glasur, Fett für die Form
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: Zubereitungszeit etwa 15 Minuten, Backzeit etwa eine Stunde
Schwierigkeit: sehr leicht
1
Den Zucker mit dem Vanillezucker und einer Prise salz vermengen, in eine große Schüssel geben und mit der weichen Butter cremig aufschlagen.
2
Die Eier trennen. Das Eiweiß zu steifem Eischnee schlagen. Die Eigelbe zu der Butter Masse geben und alles zu einer glatten Creme verquirlen.
3
Das Backpulver unter das Mehl mischen und sieben. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch zu der Butter-Masse geben, alles zu einem glatten Teig verrühren.
4
Die Gugelhupfform mit Butter ausfetten und anschließend mit Mehl ausschwenken.
5
Die eine Hälfte des Teiges in die gefettete Form geben.
6
Das Kakaopulver zur anderen Teighälfte sieben, gegebenenfalls noch 3-4 Esslöffel Milch dazu geben. Den dunklen Teig über den hellen in die Form gießen und mit einer Gabel einmal rundherum auf und ab fahren, so dass eine Marmorierung entsteht.
7
Den Marmorgugelhupf im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa eine Stunde backen.
8
Den Guss zubereiten: die Kuvertüre in Stücke brechen und über dem heißen Wasserbad unter ständigem Rühren verflüssigen. Den Kuchen mit der Schokolade überziehen und auskühlen lassen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung