Wie kann ich einen Marmorgugelhupf backen – Rezept?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  28. August 2011

Was man braucht: 500 g Weizenmehl, 250 g weiche Butter, 4 Esslöffel ungesüßter Kakao, 180 g Zucker, 280 ml Milch, ein Päckchen Vanillezucker, eine Prise Salz, ein Päckchen Backpulver, 5 Eier, etwas Puderzucker zum Bestäuben, Fett für die Form
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Produkte
Zeitaufwand: circa 15 Minuten Zubereitungszeit plus 1 Stunde Backzeit
Schwierigkeit: sehr leicht
1
Zuerst den Vanillezucker mit dem Zucker und einer Prise Salz vermengen, in eine Schüssel geben und mit der weichen Butter cremig aufschlagen.
2
Nun müssen die Eier getrennt werden. Die Eigelbe zu der Buttermasse geben und alles zu einer glatten Creme verrühren.
3
Die Eiweiß in einer seperaten Schüssel zu steifem Eischnee schlagen.
4
Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und sieben, abwechselnd mit der Milch zu der Butter-Ei Mischung geben, alles zu einem glatten Teig verrühren.
5
Eine Gugelhupfform mit Butter fetten und mit etwas Mehl ausschwenken.
6
Die eine Hälfte des Teiges in die gefettete Form gießen.
7
Das Kakaopulver zum übrigen Teig sieben, ist der Teig dann zu zäh muss man nochmal 3-5 Esslöffel Milch dazu geben. Den dunklen Teig anschließend über den hellen Teig in die Gugelhupfform gießen und mit einer Gabel einmal rundherum auf und ab durch den Teig fahren, so dass ein Marmormuster entsteht.
8
Den Gugelhupf im vorgeheizten Ofen bei 180 °C etwa eine Stunde backen.
9
Den Kuchen aus der Form lösen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung