Wie kann ich einen Hefezopf selber backen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  11. Dezember 2011

Was man braucht: 15 g Hefe, 250 g frische Vollmilch, 2 große Eier, 500 g Weizenmehl, 40 feiner Zucker, 5 g Salz, 60 g Butter, ein Ei zum Bestreichen
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 15 Minuten plus mindestens eine Stunde Ruhezeit und 20 Minuten Backzeit
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: der Teig reicht für einen großen Zopf
1
Das Mehl mit dem Zucker und dem Salz in eine große Schüssel geben und vermischen. Die Hefe mit den Fingerspitzen in die Mehlmischung bröseln, anschließend die Butter dazu bröseln.
2
Die Milch leicht erhitzen bis sie etwa Handtemperatur hat.
3
Milch und Eier zu der Mehl Mischung geben.
4
Die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Anfangs scheint der Teig sehr flüssig, man muss ihn wirklich lange kneten bis er sich langsam von den Fingern lösen lässtm er wird so aber viel geschmeidiger, man sollte deshalb auch nicht zuviel Mehl auf die arbeitsfläche geben, sonst wird der Zopf zäh.
5
Den Teig mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort für mindestens eine Stunde Gehen lassen.
6
Den Teig nun in drei gleich große Teile trennen und diese zu länglichen Rollen formen. Die Enden der Rollen aufeinander legen und etwas andrücken, die Rollen nun zu einem Zopf flechten. Die anderen Enden wiederum aufeinander drücken.
7
Den Zopf auf ein Backblech legen, mit einem Handtuch bedecken und nochmals für etwa eine Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.
8
Ein Ei verquirrlen und den Zopf damit bestreichen.
9
Den Hefezopf im vorgeheizten Backofen bei 220°C für circa 20-30 Minuten goldbraun backen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung