Wie kann ich Ciabatta selber backen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  21. September 2011

Was man braucht: 10 g frische Hefe, 700 g Weizenmehl, 20 g frische Hefe, 10 EL lauwarme Milch 4 EL Olivenöl, 40 g Salz, 1100 g Weizenmehl, Mehl zum Bestäuben, etwas Öl
Zeitaufwand: 30 Minuten plus 25 Minuten Backzeit
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Rezept für 8 Ciabatta
1
Am Tag vor dem eigentlichen Backen wird ein Vorteig hergestellt. Dazu die 10 g frische Hefe in 500 ml lauwarmen Wasser ca. 10 Minuten gehen lassen. 700 g Mehl zu dem Hefewasser geben, alles gründlich mischen und an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.
2
Der Hauptteig wird dann am Folgetag hergestellt. Dazu wiederrum 20 g Hefe in der lauwarmen Milch für eine viertel Stunde gehen lassen. Anschließend 500 ml lauwarmes Wasser hinzufügen, Öl und den Vorteig zugeben und alles gut verrühren. Salz und 1100 g Mehl ganz zum Schluss unterarbeiten.
3
Eine Fläche Mehlen und den Teig gründlich für mindestens 3 Minuten durchkneten. Danach einölen, in eine Schüssel legen, abdecken und für 90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig soll luftig und klebrig werden.
4
Den Teig in 2 gleichgroße Kugeln formen und diese jeweils vier teilen. Die Viertel dann zu Rollen rollen, die etwa 25 – 30 cm lang und handbreit sind.
5
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und Mehlen, die Rollen in einem Abstand von mildesten 5 cm darauf legen, mit den Händen leicht platt drücken und noch einmal für 2 Stunden gehen lassen. Dabi mit einem bemehlten Handtuch abdecken.
6
Im vorgeheizten Backofen müssen die Ciabatta bei 220 ° C Ober- und Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Die Ciabatta dann auf einem Gitterrost auskühlen lassen oder ofenfrisch anschneiden.
7
Je nach Bedarf können die Brote auch mit Kräutern, Oliven oder Käse gebacken werden. Dazu 2 Bund frische Kräuter, ein halbes Glas entsteinte und geschnittene Oliven oder 200 g klein gewürfelten Käse zu dem fertigen Teig zufügen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung