Wie kann ich Berliner selber machen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  2. März 2012

Was man braucht: 1 kg Weizenmehl, 160 g Zucker, warme Milch, 2 Würfel Hefe, 1 TL Salz, 1 Pck. Vanillezucker, 100 g Butter
Anmerkungen: Das Backrezept ist für ca. 60 Berliner.
1
Das Mehl wird in einer Schüssel gehäuft und eine Mulde rein gedrückt werden.
2
Die Milch wird hineingegeben, der Hefewürfel wird zerbröselt und mit dem Salz und dem Zucker auch in die Mehlmude hinzugefügt.
3
Das Ganz muss nun ca. 15 Minuten gehen, so dass sich die Hefe auflöst.
4
Zum Teig 2 Eier untermixen. 100g Butter in 125 ml Milch in zerschmelzen lassen. Den Teig zwischenzeitlich gut durchkneten, dann Butter und Milch hinzugeben und den Teig abermals gut durchkneten. Gegebenenfalls noch etwas Milch hinzufügen.
5
Teig in eine Schüssel geben, mit Mehl bestreuen, mit einem Handtuch abdecken und ca. 40 Minuten gehen lassen.
6
Danach ca. 2cm dicke Formen aus dem Teig ausstechen und in deren Mitte Marmelade füllen und den Teil zu kleinen Kugeln formen.
7
Eine halbe Stunde muss man nun die Teigballen auf einem Brett gehen lassen, und danach in 1 1/2 Flaschen heißem Öl frittieren.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung