Wie kann ich Bauernbrot backen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  10. November 2011

Was man braucht: Für den Starter: 5 g Salz, 200 g Weizenmehl, 175 ml Wasser, 5 g frische Hefe, 50 g Roggenteig, für den Teig: 100 g Roggenmehl, 400 ml Wasser, 500 g Weizenmehl, 15 g Salz, 5 g frische Hefe
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 7 Stunden für das Gehen, 30 Minuten Zubereitungszeit, 30 Minuten Backzeit
Schwierigkeit: mittel, etwas aufwändig
1
Den Starter zubereiten: die beiden Mehlsorten in eine große Schüssel geben. Die Hefe mit den Fingern fein zerbröseln und unter das Mehl mengen, das Salz ebenfalls untermischen. Das Wasser dazu geben, alles mit einem Teigschaber gründlich verrühren.
2
Die Schüssel mit Frischhaltefolie bedecken und für mindestens vier bis sechs Stunden, am besten aber über Nacht in den Kühlschrank stellen.
3
Vor dem Weiterverarbeiten sollte der Starter wieder auf Raumtemperatur gebracht werden.
4
Nun wird der Starter mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeitet.
5
Die Hefe mit den Fingerspitzen fein zerbröseln, zusammen mit den beiden Mehlsorten, Wasser und Salz zum Starter geben.
6
Den Teig zunächst mit einem Teigschaber solange kneten bis alle Zutaten gleichmäßig feucht sind.
7
Eien Arbeitsfläche leicht bemehlen, den Teig darauf von Hand gründlich durchkneten, so, dass er möglichst viel Luft aufnimmt und glatt und geschmeidig wird.
8
Die Schüssel mit Mehl ausstäuben, den Teig zu einer Kugel formen und hinein legen. Die Schüssel mit einem Küchenhandtuch bedecken, für etwa 1 Stunde an einen warmen Ort stellen.
9
Den Teig nochmals auf der Arbeitsfläche kurz kneten, zu einer Kugel formen und eine weitere Stunde gehen lassen.
10
Den Teig auf die Arbeitsfläche geben und in zwei gleichgroße Stücke teilen.
11
Zwei Schüsseln mit jeweils einem Küchenhandtuch auslegen und diese sehr gut mit Mehl bestäuben.
12
Die beiden Teigstücke zu einem Ball formen und in die Schüsseln legen.
13
Die Schüsseln mit einem weiteren Tuch bedecken, den Teig etwa 70-90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, er sollte seine Größe fast verdoppelt haben.
14
Ein Blech mit Backpapier belgen, die beiden Brot-Laibe darauf geben und die Oberseite mit einem scharfen Messer rundherum ringförmig einschneiden.
15
Das Bauernbrot im vorgeheizten Backofen bei 250 °C circa 5 Minuten backen, dann die Temperatur auf 220 °C verringern und das Brot weitere 25-30 Minuten backen.
16
Die Oberfläche sollte dunkelbraun sein, beim Klopfen auf die Unterseite des Brotes sollte es hohl klingen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung