Wie funktioniert Kochen im Römertopf?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  9. Oktober 2011

1
Wie es der Name bereits erahnen lässt, stammt der Römertopf ehemals aus dem alten Rom.
2
Der Römertopf besteht aus gebranntem Ton und fand bereits im antiken Rom seinen Einsatz.
3
Dieser Topf bedarf vor der Benutzung einer speziellen Behandlung, um seine Stabilität beizubehalten und die Dampfgarung ermöglichen zu können.
4
Legen Sie den Topf, sowie den Deckel vor der Benutzung etwa 10 Minuten in Wasser ein.
5
Der Ton saugt das Wasser auf, welches später das Dampfgaren ermöglicht.
6
Vergleicht man diese alte Methode mit moderneren Varianten, so käme der Römertopf einem heutigen Schnellkochtopf gleich, mit dem einzigen Unterschied, dass der Römertopf Kochgüter ohne Druck gart.
7
Der Verlust des Drucks ist jedoch kein Manko, ganz im Gegenteil, durch die einfache Art des Dampfgarens haben Kochgüter nicht unter dem Druck zu leiden und behalten Ihre Form bei.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung