Wie backt man Vanillekipferl?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  9. November 2011

Was man braucht: 300 g Butter (kühl und fest)
100 g Puderzucker
400 g Mehl
100 g Mandeln, gemahlen

250 g Puderzucker
3 Pkt. Vanillezucker

Kostenpunkt: ca. 5 Euro
Schwierigkeit: Einfach
Anmerkungen: Ein leckeres und einfaches Rezept für die Plätzchen-Klassiker
1
Zuerst vermischt man Mehl, Mandeln und Puderzucker.
2
Diese Mischung gibt man auf ein Brett und macht eine Vertiefung in der Mitte. Darin legt man die in Stücke geschnittene Butter.
3
Anschließend knetet man alles zügig, damit die Butter nicht weich wird. Hat man einen kräftigen Ballen geformt, kommt dieser zum Ruhen für eine Stunde in den Kühlschrank.
4
Anschließend schneidet man immer ein Stück davon ab und rollte eine ca. 3 Finger dicke Rolle. Diese teilt man in Stückchen und rollt sie zu Kipferln, kleinen Halbmonden.
5
Wichtig ist, dass die Kipferl kalt bleiben und der Rest des Teiges nicht zu warm wird während des Formens.
6
Die Bleche werden mit Backpapier ausgelegt und Kipferl aneinander gereiht. Im Ofen bleiben die Leckereien nur ca. 10 Minuten bei 190° auf der mittleren Schiene.
7
Nun mischt man den Vanillezucker mit dem Puderzucker und wendet die noch warmen Kipferl vorsichtig darin. Und fertig sind die traditionellen Weihnachtsplätzchen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung