Wie backt man einen Windbeutelkuchen – Rezept?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  7. Januar 2012

Was man braucht: 2 Päckchen Windbeutel (aus der Tiefkühltruhe oder selbst gemacht), 3 Eier, 2 Becher Schmand, 2 Esslöffel Kakao, 60 g feiner Zucker, 2 Becher Rahm, 100 g Weizenmehl, 1 Teelöffel Backpulver, 1 Glas Sauerkirschen, 2 Päckchen Tortenguss
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 30 Minuten Zubereitungszeit plus 15 Minuten Backzet plus 2 Stunden Kühlzeit
Schwierigkeit: relativ einfach aber etwas aufwändig
Anmerkungen: Dieser Kuchen kann auch mit beliebigem anderem Obst gemacht werded, es eignen sich zum Beispiel Erdbeeren, Johannisbeeren oder Himbeeren.
1
Den Bisquitboden zubereiten: die Eier trennen. Das Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen. Die Eigelbe mit dem Zucker sehr schaumig aufschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakaopulver vermengen und zu der Eigelbmischung sieben. Als letztes den Eischnee sehr vorsichtig unterheben. Das ganze in eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C etwa 10 bis 15 Minuten backen, der Teig federt bei leichtem Druck in der Mitte zurück wenn der Boden fertig ist.
2
Die Windbeutel auftauen lassen. Die Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen, das Wasser auffangen.
3
Die Creme zubereiten: den Rahm mit dem Vanillezucker aufschlagen, den Schmand dazu geben.
4
Den Bisquitboden mit einem Teil der Tortencreme bestreichen, anschließend die Windbeutel darauf verteilen und den Rest der Füllung darüber geben. Über diese Schicht werden die Kirschen gegeben.
5
Mit dem aufgefangenen Kirschwasser und dem Tortengusspulver (Anleitung und Mengenangaben variieren je nach Marke, hier muss man sich auf die Packungsanweisung verlassen) einen Guss herstellen und über die Kirschen gießen.
6
Den Windbeutelkuchen in einem Tortenbehälter mindestens zwei Stunden kühl stellen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung