Wie backt man einen schnellen Blechkuchen mit Apfel?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  10. Januar 2012

Was man braucht: 5 große säuerliche Äpfel, Zimt und Zucker, für den Teig: 1 Becher Zucker, 2 Becher Sahne, 3 Becher Weizenmehl, 5 Eier, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Päckchen Backpulver
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 15 Minuten Zubereitungszeit plus 30 Minuten Backzeit
Schwierigkeit: sehr leicht
Anmerkungen: Dies ist ein sehr einfaches und schnelles Rezept für einen Rührteig, der mit beliebigem Obst belegt werden kann.
1
Zuerst die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Zucker in einer großen Schüssel mit dem Handrührgerät halb steif schlagen.
2
Die Eier zu der Sahne-Mischung geben und alles gut verrühren.
3
Die Äpfel schälen, das Gehäuse entfernen, anschließend die Äpfel in Scheiben schneiden.
4
Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech oder in eine rechteckigen Form gießen und mit den Apfelstücken belegen.
5
Die Äpfel mit Zimt und Zucker bestreuen und den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 200 °C etwa eine halbe Stunde backen. Je nach Größe der Form muss der Kuchen gegebenenfalls etwas länger backen.
6
Den noch lauwarmen Kuchen mit einem Klecks Schlagsahne servieren.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung