Wie backt man Christstollen mit Marzipan – Rezept?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  5. August 2011

Was man braucht: 200 g Marzipan Rohmasse für die Füllung, für den Teig: 250 geschälte gehackte Mandeln, 60 g Hefe (trocken oder frisch), 400 g weiche Butter, 500 ml lauwarme Milch, 300 g Zitronat, 180 g Zucker, 50-60 ml guter brauner Rum, 1 kg Weizenmehl, eine Prise Salz, 350 g Rosinen, was man sonst noch benötigt: 150 g Puderzucker zum Bestäuben, 4 Esslöffel Zucker, 125 g Butter, 1 Päckchen Vanilleezucker, etwas Mehl für die Arbeitsfläche
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 30 Minuten Zubereitungszeit plus 2 Stunden Ruhezeit plus 1 Stunde Backzeit
Schwierigkeit: relativ einfach bis bittel, etwas aufwändig
1
Den Hefeteig ansetzen: als erstes wird ein viertel des Mehls in eine große Schüssel gesiebt. 250 ml der Milch in einen Topf geben und bei sehr schwacher Hitze etwas erwärmen, sie darf auf keinen Fall zu heiß werden. Verwendet man frische Hefe, so muss diese mit den Fingerspitzen fein zerbröselt werden. Die Hefe wird nun zusammen mit einem Teelöfel feinem Zucker in die warme Milch gegeben, der Zucker muss sich auflösen und an der Oberfläche der Milch sote eine blasenähnliche Schicht entstehen.
2
In die Mitte des Mehles eine kleine Vertiefung drücken, die Milch-Hefe Mischung hinein gießen und mit etwas Mehl zudecken. Die Schüssel mit einem Küchenhandtuch an einem warmen, vor Zugluft geschützten Ort etwa eine halbe Stunde gehen lasssen.
3
Während dessen können die anderen Zutaten vorbereitet werden. Das Zitronat in feine Stücke hacken, etwa so groß wie kleine Rosinen. Die Rosinen in eine Schüssel geben und mit dem Rum übergießen.
4
Nun kann der Hefeteig weiter verarbeitet werden. Das restliche Mehl zum Hefeteig sieben, die Milch ebenfalls dazu gießen und gründlich kneten. Nach und nach können die in Flöckchen geschnittene Butter, das gehackte Zitronat, die Rum-Rosinen und die Mandeln dazu gegeben werden. Das ganze auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und solange von Hand bearbeiten bis ein glatter und geschmeidiger Teig entstanden ist.
5
Den Teig zu einem Ball formen, in eine bemehlte Schüssel legen, mit einem Küchenhandtuch bedecken und für eine Stunde an einem warmen, vor Zugluft geschützten Ort gehen lassen.
6
Jetzt können die Stolen geformt werden. Den Teig in zwei gleichgroße Hälften teilen, diese nochmals kräftig durchkneten und auf der Arbeitsplatte ausrollen.
7
Das Marzipan mit einem Esslöffel Puderzucker verkneten bis es warm wird und sich gut formen lässt. Aus der Rohmasse nun zwei längliche Rollen formen und diese auf die beiden Teigstücke legen.
8
Die Stollen werden nun so geformt, dass die Marzipanrolle in der Mitte ist.
9
Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Stollen darauf legen, mit einem Küchenhandtuch beledcken und eine halbe Stunde gehen lassen.
10
Die Christstollen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C etwa eine Stunde backen.
11
Als letztes werden die Christstollen mit der typischen Schicht aus Puderzucker überzogen. Hierfür muss zunächst die Butter bei schwacher Hitz verflüssigt werden. Vanillezucker und Zucker werden gründlich gemischt.
12
Jetzt werden die Stollen mit einem Teil der Butter bestrichen, dann die Zuckermischung darauf streuen.
13
Den restlichen Teil der Butter darüber streichen und die Christstollen dick mit Puderzucker bestäuben.
14
Lagert man die Christstollen richtig halten sie sich bis zu einigen Wochen. Sie sollten in Alufolie eingepackt werden und an einem kühlen Ort liegen um maximale Haltbarkeit zu garantieren.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung