Wie backt man Brezeln?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  16. August 2011

Was man braucht: für den Hefeteig: 15 g Hefe, 500 g Mehl, 350 ml Wasser, 5 bis 10 g Salz, etwas grobes Salz zum Bestreuen, 3 Esslöffel Kaiser Natron, 1 Liter Wasser, Butter für das Blech
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 30 Minuten plus mindestens 2 Stunden Ruhezeit plus Backzeit
Schwierigkeit: relativ leicht
1
Hefeteig: das Mehl in eine große Schüssel geben. Das Salz dazu geben und gut vermengen. Die frische Hefe mit den Fingerspitzen zerbröseln und gründlich mit Mehl und Salz vermischen. Zuletzt wird das Wasser dazu gegebn.
2
Das Ganze nun zunächst mit dem Teigkanten vermischen, anschließend von Hand solange kneten, bis sich der Teig einigermaßen von den Fingern lösen lässt. Dies dauert zwar eine Weile, der Teig wird dadurch aber schön geschmeidig und locker. den Teig anschließend zu einem Ball formen, in eine bemehlte Schüssel legen, mit einem Küchenhandtuch bedecken und an einem warmen Ort mindestens eine Stunde gehen lassen.
3
Um den Prozess zu beschleunigen kann man einfach eine heiße Wärmflasche zu der Schüssel legen und das Ganze mit einer Decke zudecken.
4
Der Teig sollte sich während dieser Zet in seinem Volumen verdoppeln.
5
Ist der Teig aufgegangen kann er weiterverarbeitet werden.
6
Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, den Teig nochmals durch kneten und anschließend zu einer länglichen Rolle formen.
7
Diese Rolle wird nun wieder in 15 kleine Stücke geteilt, diese werden wiederum zu einer kleienn Rolle gerollt, aus der man nun ie Brezeln formt.
8
Die fertigen Brezeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, mit einem Küchenhandtuch bedecken und nochmals etwa eine viertel stunde gehen lassen.
9
Nun werden die Teigbrezeln zum Gehen in den Kühlschrank gegeben, dies intensieviert den Geschmack, hier sllten sie nochmals eine Stunde ruhen.
10
Während die Brezeln im Kühlschrank ruhen einen Liter Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Nach und nach das Natron sehr vorsichtig in das heiße Wasser geben und gut rühren.
11
Mit einem Sieblöffel werden die Brezeln nun für etwa 30 Sekunden in die Lauge gegeben, anschließend kurz abtropfen lassen und mit grobkörnigem Salz bestreuen und auf ein gefettets Backblech gelegt.
12
Die Brezeln nun in den Ofen geben und bei 220°C circa 20 Minuten backen. Der Ofen sollte nicht vorgeheizt sein.
13
Anmerkung: das Backblech sollte gefettet sein und nicht mit Papier belegt, da die Lauge sehr ätzend ist und das Papaier nur zerstört.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung