Wie backe ich Brötchen?

Themenübersicht > Rezepte     Veröffentlicht von: Gabriel -  3. Dezember 2011

Was man braucht: 500 g Mehl, 50 g Hefe, 3/8 Liter lauwarmes Wasser, 1 El Sonnenblumen Öl, Eine Prise Salz je nach Belieben Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Sesam, Haferflocken, Zucker, Rosinen, Nüsse
Kostenpunkt: 3 €
Zeitaufwand: 40 min
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Rezept für 10 Brötchen
1
Mehl, Hefe, Wasser, Öl und Salz zu einem Teig vermengen und während einer guten Stunde gehen lassen.
2
Den aufgegangenen Teig noch einmal gut durch Kneten. Mit Hilfe einer Waage den gesamten Teig in 10 gleichgroße, immer ca. 50g schwere Teigklumpen teilen.
3
Ein Backblech mit etwas Butter einfetten und den Ofen auf 180° Umluft Vorheizen.
4
Dann die einzelnen Teigklumpen zu Kugeln formen, sie auf das Blech legen und mit einem scharfen Messer oben ein Schlitz oder ein Kreuz einritzen.
5
Die Brötchen während 20 – 25 Minuten goldbraun backen und sie anschließend auskühlen lassen.
6
Wer gerne etwas Variation hat, kann Sonnenblumenkerne im eigenen Öl in einer Pfanne kurz anbraten und diese unter den Teig mischen.
7
Ebenfalls lecker ist es, Leinsamen für eine Stunde in Wasser quellen zu lassen und diese dann im Teig zu verarbeiten.
8
Untergemischt werden können auch Sesamkörner und Haferflocken.
9
Süße Hefebrötchen entstehen, wenn man zu dem Grundteig noch etwa 75 g Zucke und je eine Hand voll Rosinen und gehackte Nüsse hinzufügt.
10
Wer keine ganz hellen Brötchen backen möchte, kann Dinkel -, Weizen – oder Roggenvollkornmehl benutzen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung